Laufen-lernen-durch-Hinfallen

Laufen lernt man durch Hinfallen

Laufen lernt man durch HinfallenDieses Buch zeigt uns Möglichkeiten, wie wir zu echter innerer Stärke finden können. Die Psychologin Brené Brown hat ein Programm entwickelt, das für große Krisen wie Trennung oder Arbeitslosigkeit ebenso einsetzbar ist wie für kleinere Streitigkeiten.

Sie sagt, ein Leben in Fülle und inneres Wachstum sind nur möglich, wenn wir uns mit all unseren Emotionen und anderen gegenüber verletzlich zeigen. Auch wenn wir das Risiko eingehen, anzuecken und hinzufallen. Dieser sehr schmerzhafte Prozess bietet nach ihrer Ansicht jedoch eine einzigartige Chance zur Selbstverwirklichung, wir müssen wagen, mutig zu bleiben. Dann können wir lernen, aufrichtig zu uns selbst zu stehen und Selbstmitgefühl zu entwickeln.

Wir alle mögen Geschichten des Fallens und Scheiterns und des Wiederaufstehens, die poliert wurden und inspirierend sind. Eher selten sprechen Menschen über Wunden, die noch nicht ganz verheilt sind. Und es ist leichter, über Narben und Wunden zu sprechen, als sie zu zeigen und die mit dieser Verletzung einhergehenden Gefühle zu offenbaren.

Brené Brown sagt, dass der Mangel an wahrhaftigen Schilderungen, was Lebenskrisen und ihre Überwindung angeht, eine Art “Romantik des Scheiterns” geschaffen hat. Die tiefen Verletzungen, die Angst, die Scham oder der beschwerliche Weg aus der Krise werden selten ehrlich geschildert. Sie sagt, dass es wichtig ist, dass mehr Menschen bereit sind, ihre Verletzungen zu fühlen und sie nicht an anderen Menschen auszulassen. Es ist wichtig, dass mehr Menschen bereit sind, Verantwortung für ihre eigenen Geschichten zu übernehmen und ihre eigenen Werte leben.

Verletzlichkeit ist nach ihrer Definition der Mut, sich zu zeigen, gesehen zu werden und keine Kontrolle über das Ergebnis zu haben. Wenn wir oft genug mutig sind, werden wir fallen. Wir müssen unseren eigenen Weg finden, um wieder aufzustehen. Und dabei Erfahrungen machen, die sehr ähnlich sind, aber dennoch haben wir manchmal das Gefühl, wir sind die ersten, die so etwas erleben. Es bleibt uns nicht erspart, uns mit Groll, Kummer, Wut und Vergebung zu konfrontieren.

Ein Zitat in dem Buch hat mir besonders gut gefallen:

Integrität heißt,
sich für Mut statt für Bequemlichkeit zu entscheiden.
Sich für das entscheiden, was richtig ist,
statt für das, was Spaß macht, schnell oder einfach geht,
und sich entscheiden,
die eigenen Werte zu leben,
statt sie nur einfach zu verkünden.

Es ist ein sehr lesenswertes Buch für alle Menschen, die mehr über sich selbst und das eigene Verhalten in herausfordernden Situationen  lernen möchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar